Segelflug/Stillstand

Gelähmte Beine. Gelähmte Finger. Gelähmte Gedanken. Verlaufende Zeit. Und stets diese Vergleiche. Es schreibt sich nichts aus der totalen Ablehnung heraus. Es fühlt sich falsch an. Und so schwindet seine Zeit, sein Papier bleibt leer und der Stift still. Auch keine Notizen im Smartphone. Nur die Stille Erkenntnis nicht mehr das Vermögen für das zu haben, was einst gewesen ist. Erschaffen aus eigener Bitterkeit und ohne Not, sich aufzugeben. Es gehörte nur zu den Dingen die passieren.

Das Segelflugzeug befindet sich nach dem Abwurf im Sinkflug. Das ist der Lauf der Dinge, wenn es keinen Motor gibt. Keine Maschine, die das unnatürliche als normal erscheinen lässt. Ein stiller Fall. Doch manchmal gibt es Winde, die das Segelflugzeug wieder aufsteigen lassen. Aufwind. Ich kenne mich nicht damit aus, aber es braucht sicher oft den aktiven Eingriff das Ruder umzureißen, um diese zu finden. Wer dies gar nicht tut, läuft jedoch Gefahr mit dem Flugzeug auf dem Boden zu zerschellen.